Zurück in den Lehrerberuf

Vor zwei Jahren startete die Universität Potsdam ein einzigartiges Programm zur Qualifizierung geflüchteter Lehrkräfte für das deutsche Schulsystem, das bundesweit für Aufsehen sorgte. Das Programm ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Erwerb der deutschen Sprache, Einblicke in das deutsche Bildungsverständnis und Schulsystem, Hospitationspraktika an Schulen sowie den Austausch mit deutschen Studierenden und Lehrkräften.

 

Nachdem im Herbst die ersten Absolventinnen und Absolventen in die Schulpraxis entlassen werden konnten, erhielten nun die Teilnehmenden des zweiten Durchgangs ihren Abschluss. Nach Monaten des intensiven Sprachtrainings und des pädagogischen Erfahrungsaustauschs werden die geflohenen Lehrerinnen und Lehrer nun in ihren Beruf zurückkehren können. Im Unterricht sollen sie bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher mitwirken und als wichtige Brückenbauer fungieren.

 

Aus dem Landkreis Dahme-Spreewald hat mittlerweile die zweite Teilnehmerin erfolgreich das Programm absolviert und kann nun zur Integration junger Menschen im Schulwesen beitragen. Wir gratulieren sehr herzlich!

 

1 Kommentar

  • Corinna Kuhnt

    04.05.2018 at 14:02 Antworten

    Gratulation! – Und ich finde es gut, dass auch Erfolgsmeldungen veröffentlicht werden. – Supi!

Schreibe einen Kommentar